Auf einer großen Wiese in zentraler Lage in Altötting, die seit langer Zeit von den Altöttinger Kindern als Schlittenbergl benutzt wurde, wurde 1993 das Projekt Wohnen und Einkaufen "Am Schlittenbergl" entwickelt. Grundgedanke war es, in einer zentralen Lage auf der Verbindungsachse zwischen den Ortsteilen Altötting-Süd und Altötting-Stadt eine Symbiose zu schaffen zwischen Wohnen in möglichst komfortablen Wohnungen in zentraler Lage und bequemen Einkaufen. Es wurden außerdem Plätze zum Ausruhen sowie zur zwischenmenschlichen Kommunikation geschaffen und auch ein kleines Schlittenbergl für die Kinder wurde miteingeplant.


Objektdaten:

Haus A: 22 Wohnungen sowie 2 Läden und ein Supermarkt
Haus B: 22 Wohnungen
Haus C: 54 Wohnungen, sowie 5 Läden, bzw. Praxen

   
Baubeginn: November 1993
Fertigstellung: November 1995
Umbauter Raum: ca. 46.834 m³
Wohn-/Nutzfläche: ca. 7.557 m²